Aletsch

Wer kennt sie nicht, die atemberaubenden Bilder von Bikern auf einem schmalen Felsentrail hoch über dem größtem Alpengletscher, dem Aletsch?

Auch für uns war es nun mal an der Zeit, diesen Touren-Klassiker einmal fahren zu dürfen. Ab Fiesch haben wir die Wahl: Schotterweg oder Seilbahn. Wir teilen unsere Gruppe in zwei Vierergruppen auf und probieren beide Varianten aus. Das Wetter ist durchwachsen und wechselhaft. Unten im Tal scheint die Sonne, oben am Berg wechseln sich Nebel, Sonnenschein, kurze Regen- und Graupelschauer ab.

Slickrocks

Nach der Auffahrt und der Durchfahrt durch einen Tunnel erreichen wir schließlich den mächtigen Gletscher.

auf dem Gletschertrail

Der Regen hat inzwischen aufgehört und die Wolken verziehen sich langsam und geben so den Blick auf den imposanten Eisstrom frei.
Wir verlassen den Höhenweg, fahren auf einem extrem steilen und technisch äußerst schwierigen Trail durch den Aletschwald ab. An einer Staumauer treffen wir auf einen alten Suonenweg, den Massaweg. Dieser führt uns auf eionem schmalen Pfad in einer engen Schlucht nach Bitsch. Bei Mörel gelangen wir nach einer rasanten Singletrailabfahrt wieder zurück auf die Straße durch das Oberwallis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.