Nachschlag

Andreas Albrecht, der Autor zahlreicher Transalp Roadbooks und Bikeguides hat sich in den letzten Monaten mächtig ins Zeug gelegt und gleich 3 neue Bücher veröffentlicht:

cover-roadbook6-web Transalp Roadbook  6- Tandem Transalp
Die Alpen mit dem Fahrrad zu überqueren ist sicher eine der beeindruckendsten Möglichkeiten, eine Radreise zu unternehmen.In kurzen Abständen wechseln Lebensräume, Landschaften und Kulturkreise. Hat man den Alpenhauptkamm in südlicher Richtung hinter sich gelassen, umfängt einen meist mediterranes Klima, die Sonne wärmt die Haut und die Luft erscheint irgendwie milder.Transalp ist Lebensgefühl in seiner besten Art, sagt deshalb Andreas Albrecht. Dabei braucht man für so manche reizvolle Route weder jahrelange Bike-Erfahrungen noch hochalpine Kenntnisse. Da kommen Albis Einsteiger-Touren über die Alpen gerade recht, zu denen man einfach mal so auch mit dem Trekkingbike aufbrechen kann. Der Weg von Seefeld an den Gardasee ist wie immer sorgfältig recherchiert und sauber dokumentiert. Außerdem enthält dieses Roadbook eine Mini-Transalp – in vier Tagen vom Brenner nach Verona mit einem Traumfinale: George Bizets Oper „Carmen“, aufgeführt in der altehrwürdigen Arena von Verona.
Ergänzend kann man Kartenscans und GPS-Daten über die Homepage von Andreas Albrecht beziehen. Die GPS-Tracks sind kompatibel mit KOMPASS Digital Maps und der Handytechnologie von Trackspace. So lassen sich die landschaftlichen Highlights entspannt genießen. Wenn dann noch das Wetter stimmt, werden die Transalptouren zum reinen Vergnügen.
Das Buch enthält das detaillierte Roadbook zu folgender Transalp:
Tandem Transalp: Tourbericht

  • Broschiert: 56 Seiten
  • Rreis: 9,80 EUR
  • Verlag: Books on Demand GmbH
  • Auflage: 1 (April 2009)
  • ISBN-13: 978-3837050127
  • Bestellung Buch, Kartenscans und GPS-Daten beim Autor: hier klicken
  • Bestellung über Amazon

cover-roadbook7-webTransalp Roadbook 7 – Tiroler Jöchl Transalp
Der „rote Faden“ dieser Transalp von Mittenwald an den Gardasee ist eine Linie entlang der Flüsse Eisack und Etsch. Das ist eine ziemlich genaue Nord-Süd-Ausrichtung der Tour. Dadurch bleibt man unterwegs sehr flexibel. Wenn das Wetter nicht passt oder die Kondition nicht stimmt, kann man jederzeit ins Tal ausweichen und dort vorwärts kommen. Außerdem kann man diesen Alpencross sogar schon im Juni fahren. Das ist für mein Empfinden die schönste Zeit. Am Abend ist es lange hell und Probleme mit Unterkünften gibt es zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht. Man kann somit von Tag zu Tag entscheiden, wie weit man fahren will und sich die schönsten Flecken aussuchen.
Ergänzend kann man Kartenscans und GPS-Daten über die Homepage von Andreas Albrecht beziehen. Die GPS-Tracks sind kompatibel mit KOMPASS Digital Maps und der Handytechnologie von Trackspace. So lassen sich die landschaftlichen Highlights entspannt genießen. Wenn dann noch das Wetter stimmt, werden die Transalptouren zum reinen Vergnügen.
Das Buch enthält das detaillierte Roadbook zu folgender Transalp:
Tiroler Jöchl Transalp : Tourbericht

  • Broschiert: 56 Seiten
  • Rreis: 9,80 EUR
  • Verlag: Books on Demand Gmbh
  • Auflage: 1 (6. November 2009)
  • ISBN-13: 978-3839129654
  • Bestellung Buch, Kartenscans und GPS-Daten beim Autor: hier klicken
  • Bestellung über Amazon

cover-roadbook8-webTransalp Roadbook 8 – Dolomiti 1
Wer bereits seine Albrecht-Route mit Begeisterung gefahren ist, wartet mit einiger Sicherheit auf die nächsten Transalps von Andreas Albrecht. Diese hier führt mitten durch das Herz der Dolomiten und endet wie fast immer am Gardasee. Das Traumziel wird diesmal nicht auf den allgemein bekannten und fast schon ausgetretenen Wegen erreicht. Nein, der Tourabschluss in Malcesine ist schon etwas Besonderes. Die halbe Umrundung des Monte Baldos fordert zum Abschluss noch einmal alle Kräfte. Trotzdem bleibt diese Tour eine sehr flexible Transalp, die unter normalen Bedingungen schon im Juni gefahren werden kann. Sie bietet im Schlussteil an verschiedenen Stellen die Möglichkeit, die Tour auch früher zu beenden. So wird daraus leicht auch eine Transalp, die nur fünf bis sechs Tage dauert.
Ergänzend kann man Kartenscans und GPS-Daten über die Homepage von Andreas Albrecht beziehen. Die GPS-Tracks sind kompatibel mit KOMPASS Digital Maps und der Handytechnologie von Trackspace. So lassen sich die landschaftlichen Highlights entspannt genießen. Wenn dann noch das Wetter stimmt, werden die Transalptouren zum reinen Vergnügen.
Das Buch enthält das detaillierte Roadbook zu folgender Transalp:
Dolomiti 1: Tourbericht

  • Broschiert: 64 Seiten – 9,80 EUR
  • Verlag: Books on Demand Gmbh
  • Auflage: 1 (10. Dezember 2009)
  • ISBN-13: 978-3839142370
  • Bestellung Buch, Kartenscans und GPS-Daten beim Autor: hier klicken
  • Bestellung über Amazon

Gerüchten zu Folge ist aber auch schon das nächste Buch in Vorbereitung, wir dürfen weiterhin gespannt sein.

Links:
www.transalp.info
www.transalp.biz