Rum und Rauf

Im Allgäu gibt es einen markanten Berg. Mächtig und unverwechselbar erhebt sich das Kalksteinplateau über dem Tal.
Grund genug sich die Sache auf dem Bike mal genauer anzusehen. Gut wenn am heutigen Feiertag zudem noch absolutes Traumwetter herrscht. Ideale Bedingungen also, heute eine Tour in den Bergen zu machen.
Gemeinsam mit Zdenek fahre ich beginnend an einem großen Parkplatz im Tal erst einmal das Tal abwärts, runter zur Breitachklamm und danach rüber ins Rohrmoostal. Dieses führt uns bis kurz vor Silbratsgfäll.
Ab hier geht es weiter auf Schotter Richtung Iferwiesalpe und dann unterhalb des Ditamskopf hoch zu einem Kleinen Pass zwischen den Felsen. Die letzten 400 Höhenmeter müssen wir die Bikes Tragen.
Die Abfahrt zur naheliegenden Hütte führt über schöne Almwiesen. Nach einer kurzen Rast geht´s zurück zum Parkplatz. Inzwischen ist es spät Nachmittags, die meisten Leute (und heute ist hier wirklich wirklich viel los) sind bereits auf dem Rückweg ins Tal. Ideale Gelegenheit also noch kurz den Gipfel mit zu nehmen. Erst mal 400 Höhenmeter auf Teer zur Bergstation der Seilbahn und dann in 75 Minuten im Spurt auf den Gipfel…mit dem Bike auf dem Rücken.
Abendlicht, alles gut und fast alleine Oben. Das Timing passt. Die Abfahrt ist schwer und stellenweise ausgesetzt. Fahrtechnik ist gefragt, definitiv kein Berg für Anfänger.

Buch Biken Allgäu und Tannheimer Tal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.