Umrundung des Wettersteins

Wer auf dem Berg war und danach im anderen Tal heraus kommt, der muss noch einmal über den Berg. Auch wenn es heute ein Anderer ist. Nach der Übernachtung in Klais erwarten uns heute zunächst knapp 1000 Höhenmeter Schotterauffahrt. Dann werden die Bikes abermals geschultert und 500 Höhenmeter hinauf getragen.

Bikebergsteigen mit Zugspitzblick

Als Belohnung gibt es 1300 Höhenmeter Abfahrt nach Tirol. Der Trail ist abwechslungsreich und fahrtechnisch schwer. Felspassagen und lockeres Geröll wechseln sich ab. Einige wenige Passagen sind für uns leider nicht fahrbar.  Das Bergpanorama hier oben ist schroff und beeindruckend. Der Trail wird an beiden Seiten von senkrechten und mächtigen Felstürmen flankiert. Es ist heiß und anstrengend. Ganz unten im Wald ist der Weg völlig unfahrbar. Zu steil und verblockt.

Hinter uns ist noch eine zweite Gruppe von Bikebergsteigern unterwegs. Zu einem Treffen kommt es leider nicht, obwohl wir beim Filmen einiges an Zeit benötigen.

Kalkstein macht Spaß
Kalkstein macht Spaß

Als Abschluss dürfen wir am Abend noch mal 600 Höhenmeter hinauf kurbeln und erreichen nach knapp 12 Stunden wieder Ehrwald. Ein ereignisreiches und anstrengendes Wochenende bei traumhaftem Wetter geht zu Ende.

Schönen Dank noch mal für die Leidenswillig- und -fähigkeit meiner Begleiter.
Das waren mal wieder ein paar unvergessliche Stunden in und auf den Bergen und es hat Spaß gemacht. Richtig realisieren tun wir das Alles eh erst in ein paar Tagen…

Alle Bilder von der Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.