Timmelsjoch

Am nächsten Morgen ist wieder Reifen reparieren angesagt. Der letzte Ersatzschlauch kommt in Kerstins plattes Hinterrad…der letzte Selbstklebeflicken hat auch diese Nacht nicht überstanden. Dann geht es los nach Vent. Die offene Rechnung, der Trail ins Tal.
Und wir werden nicht enttäuscht. Es rollt gut und bis auf zwei kurze Gegenanstiege ist alles ganz gut fahrbar. Die Rechnung ist beglichen, die Reifen halten und schließlich erreichen wir Vent. In einem Hotel gönnen wir uns erst einmal einen Eisbecher. Den haben wir uns wirklich verdient.

Dann geht’s zunächst auf der Straße, später dann auf ein paar Feld-und Wiesenwegen bergab. Schließlich erreichen wir die Timmelsjochpassstraße. Ein kleiner See am Wegesrand bringt die dringend benötigte Abkühlung. Ein bei Gegenverkehr überholender Porschefahrer meint irgendwie mich noch umbringen zu müssen. OK, ab sofort fahre ich wieder in der Mitte der Straße und entscheide wann überholt wird.

Schließlich erreichen wir das geparkte Auto und sind glücklich und zufrieden das Abenteuer Öztirunde 2.0 gemeinsam gemeistert zu haben.

Shop:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.